Bahnhof Wettingen RV05 und Treppenfreier Zugang Perronanlage

Ausgangslage

Das Projekt Bahnhof Wettingen, Treppenfreier Zugang Perronanlage hatte zum Ziel, die behindertengerechte Zugänglichkeit und eine allgemeine Verbesserung des Zugangs zur Bahn und Bus zu erreichen.

Auftrag

Gähler und Partner AG hat den Auftrag erhalten, basierend auf einem Vorprojekt sämtliche weiteren Phasen des Bahnhofumbaus bis zur Bauvollendung zu planen und den Bau zu begleiten. Für die Realisierung des treppenfreien Zugangs Wettingen gab es für die Planung einige anspruchsvolle Aufgaben zu lösen. Die Schlüsselprobleme lagen im Bereich der Arbeits- und Betriebssicherheit für die Bauausführung unter Bahnbetrieb, welche durch ein zweckmässiges Sicherheitsdispositiv und konsequente Kontrollen sichergestellt werden mussten. Ein weiteres Schlüsselproblem war die minimale Beeinträchtigung des Bahnbetriebes sowie der Kundenströme durch den Bauvorgang. Sämtliche Bauarbeiten war unter Betrieb der bestehenden Gleisanlagen sowie Busbetrieb auszuführen, wobei sich das Projekt in einem durch Personen- und Güterverkehr stark frequentierten Streckenabschnitt befindet. Gleissperrungen und –intervalle waren während der Bauausführung nur beschränkt möglich. Je nach Ausführungsetappe konnte während des Tages gearbeitet werden, die Bauarbeiten mussten jedoch etappiert und teilweise auch während der Nacht ausgeführt werden. Dies bedingte eine optimale Koordination der Bauabläufe. Die Koordination mit den SBB-Fachdiensten sowie die Koordination der bahneigenen Arbeiten mit jenen der übrigen Unternehmen oblag dem Planer.

Projekt

Für die Umsetzung der Ziele waren folgende baulichen Massnahmen vorgesehen:

  • Neues Kundencenter
  • Die treppenfreie Erschliessung der Perronanlagen mit Rampen, Faltrampen, einer Liftlösung und Treppen mit Verlängerung der Personenunterführung. 
  • Höhersetzen der Perronanlagen auf P55.
  • Neue Perrondächer und Kundencenterdach gemäss RV05.
  • Gleisanpassungen
  • Koordination der Fachstellen.
  • Bauphasenplanung
  • Bahnhofvorfahrt mit neuer Bushaltestelle und neuem Bus-Perrondach.
  • Gestalten einer Begegnungszone mit den notwendigen Parkplätzen für Kiss und Ride, Kioskvorfahrt sowie Radwege.

Neben diesen Hauptmassnahmen waren Abbrucharbeiten, Instandsetzungsmassnahmen an den Personenunterführungen, Treppenverschiebungen, Grossflächige Beton-Fahrbahnen, Stahlkonstruktionen, Fundamente, etc. Bestandteil des Projektes

Bauherrschaft

SBB, Schweizerische Bundesbahnen und Gemeinde Wettingen

Unsere Leistungen

Bauprojekt, PGV, Ausschreibung, Ausführungsprojekt, Bauleitung, Inbetriebnahme, Strassen- und Bahnbau

Status

Abgeschlossen

Ort

Wettingen