Bildergalerie

SBB Unterhaltsanlage F

Die Unterhalts- und Abstellanlage F (UA F) ist eine rund 180 m lange Gleishalle. Dazu gehören zwei Flügelbauten mit Werkstätten und Büros. Die Anlage wurde 1899 erstellt und bereits 1905 durch kleinere Anbauten ergänzt. 

 

Ausgangslage

In den 1950er Jahren wurde die Gleishalle gegen Westen erweitert. Insgesamt sind in den Jahren des Bestehens verschiedene lokale Anpassungen und Unterhaltsarbeiten durchgeführt worden. Die UA F bildet seit Dezember 2015 mit dem Kohlendreieck und dem Terzag-Areal den neuen zentralen Standort für die Baudienste SBB (I-IH). Das Gebäude gehört zum SBB Inventar der schützenswerten Bauten. Mit Ausnahme von einem Grossteil der Fenster und der Gleisportale sowie einzelner inneren Stützen ist die historische Substanz des Gebäudes grossmehrheitlich in einem guten Zustand.

Auftrag

Die Gähler und Partner AG hat den Generalplanerauftrag erhalten, diese denkmalgeschützte Anlage zu sanieren, teilweise umzunutzen und für eine weitere Nutzungsdauer herzurichten

Projekt

Sanierungskonzept

1.Etappe

Vorgängig wurden in einer ersten Bauetappe die inneren Gleis-anlagen saniert und ein ebener, mit Staplern befahrbarer Hallen-boden in der Gleishalle erstellt. Die Gleishalle umfasst ca. 7500 m². Die denkmalgeschützten Gleisgruben sowie die Fahrbahn der Schiebebühne wurden erhalten. Zusätzlich wurden in der ersten Etappe Garderoben und Sanitär-räume als Provisorien im Untergeschoss zur Verfügung gestellt.

Kosten CHF 3.5 Mio.  /  Ausführung 2015

2.Etappe

In der 2. Bauetappe werden diverse Sanierungsmassnahmen für die Gleishalle und den Flügelbauten (Büro / Verwaltung) durchgeführt. In den Flügelbauten sind rund 100 Arbeitsplätze untergebrachte welche aber nicht mehr den heutigen Anforderungen an einen modernen Arbeitsplatz entsprechen. In Abstimmung mit dem Betreiber, Nutzer und den Fachstellen und Ämtern wurden hauptsächlich folgende Baumassnahmen geplant und umgesetzt:

•Abbruch, Entsorgung und Ersatz der asbesthaltigen Eternit-platten auf dem Dach sowie der Gebäudeschadstoffe in der Gleishalle;

•Ausbesserung und Reinigung der Fassadenflächen unter Denkmalschutz;

•Energetische Sanierung und Erneuerung der haustechnischen Installationen, sowie Erneuerung / Ersatzt aller Oberflächen in den Flügelbauten;

•Neuorganisation der Büroinfrastruktur

•Erarbeitung eines optimierten Brandschutzkonzepts zur flexiblen Nutzung der Hallenfläche;

•Sanierung der Stahlkonstruktion des Hallendaches.

Die Bauabläufe und die notwendigen Provisorien wurden in Ab-stimmung mit dem Nutzer und Betreiber erarbeitet und unter Betrieb umgesetzt.

Kosten CHF 17.5 Mio. /  Ausführung 2017 - 2018

 

 

Bauherrschaft

Schweizerische Bundesbahnen SBB, Immobilien

Unsere Leistungen

Gesamtleitung und Generalplanung Phasen 3-5, gem. SIA LM 112

Status

Abgeschlossen

Ort

Zürich