Architekten Ingenieure

Projektmanagement


Architektur und Tragwerk


Verkehrsbau


Immobilienentwicklung


Gebäudetechnik


Untertagbau


Aktuell

Aktuell

Tag der offenen Tür - EN RAYA

Gähler Partner hat in Oberrohrdorf 6 Reiheneinfamilienhäuser an der Dorfstrasse 4 fertiggestellt. Der "Tag der offenen Tür" findet am Samstag, den 26.11.2022 von 11:00 - 15:00 Uhr statt.

Weitere Informationen können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen:

Flyer


Aktuell

Nationaler Zukunftstag bei GPAG

Der Nationale Zukunftstag ist ein jährlicher Höhepunkt – Hunderte Betriebe in der ganzen Schweiz öffnen Ihre Türen. Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse wechseln die Seiten und begleiten einen Elternteil oder eine Bezugsperson aus dem Bekanntenkreis an den Arbeitsplatz.

So auch wir - 11 Mädchen und Jungen durften wir in Ennetbaden willkommen heissen. Den Vormittag haben die Schüler auf der Baustelle Seegarten in Seengen verbracht. Viele neue, sowie spannende, Eindrücke konnten gesammelt werden.

Die Mittagspause verbrachten sie mit feinen Sandwiches aus dem Café Prestige, Montagsmaler und zeichnen. Auch der Spass kam nicht zu kurz.

Beim Nachmittagsprogramm war nebst dem Bürorundgang, wo sie einen Einblick in unsere tägliche Arbeit erhielten, der Modellbau ein Highlight. Skizzieren, schneiden, kleben…alle waren fleissig und konnten am Schluss das selbsterstellte Modell mit nach Hause nehmen.

Es war für alle ein gelungener Tag. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Zukunftstag!


Aktuell

Auftrag für den Ersatz Unterführung Zürcherstrasse Muri AG

Die bestehende, fast 100-jährige Unterführung Zürcherstrasse ist mit einer Breite von nur 7.50 m ein Verkehrsengnis. Dies führt auf der Strasse immer wieder zu Stau und gefährlichen Situationen. Die SBB, der Kanton Aargau und die Gemeinde Muri planen nun gemeinsam den Ersatz der Unterführung Zürcherstrasse in Muri.

Gähler Partner wurde mit der Projektierung und Realisierung beauftragt.

Neben dem Ersatzneubau der Unterführung mittels Hilfsbrücken, muss die Strasse abgesenkt und verbreitert werden. Diverse Werkleitungen müssen infolge der neuen Höhenlage der Fahrbahn angepasst werden. Die Umsetzung ist im Jahr 2026 vorgesehen.


Aktuell

Auftrag für den Lückenschluss der Oberlandautobahn

Die IG GGB unter Federführung von Gähler Partner hat vom ASTRA den Zuschlag für die Ausarbeitung des Generellen Projektes (GP) für den Lückenschluss der Oberlandautobahn (N15) erhalten.

Die Hauptarbeiten des vorliegenden Auftrages umfassen den Neubau der Nationalstrassenverbindung zwischen den Anschlüssen Uster Ost und Betzholz. Gegenstand des Mandates sind die Projektierungsleistungen des Projektverfassers BAU in den Fachbereichen Tunnel/Geotechnik, Trassee und Kunstbauten sowie die Federführung bei der Erstellung des Gesamtdossiers. Die Genehmigung des GP durch den Bundesrat ist für Mitte 2026 geplant.


Aktuell

Bereichsausflug Sparte Infrastruktur

Der diesjährige Ausflug des Bereichs Infrastruktur führte uns an den Gotthard nach Göschenen. Gähler Partner ist Teil der örtlichen Bauleitung des zweiten Gotthard-Strassentunnels Nord, so dass unser Büro-Team unter kundiger Führung unserer Bauleitungs-Kollegen die spannende Baustelle dieses Prestigeprojektes besuchen konnte.

Zu Beginn wurde uns der Projekthintergrund im wunderschönen Infozentrum (alter Bahnhof Göschenen) vorgestellt. Anschliessend entdeckten wir die Welt des zweiten Strassentunnels an verschiedenen Posten im Infozentrum, bevor es dann auf die Baustelle ging, wo wir die Aussenanlagen, die Arbeiten am Voreinschnitt der zweiten Tunnelröhre sowie den Zugangsstollen und Kavernenbereich besichtigten.

Auf die spannende Führung folgte ein feines Nachtessen mit Apéro in geselliger Runde. Ein feiner Schoggikuchen zur Feier unserer Geburtstagsmitarbeiterin rundete den sehr gelungenen Anlass ab.


Aktuell

Herr der Röhren: Unser Leiter Tunnel beim Bau der 2. Röhre Gotthard-Strassentunnel

Unser Leiter Tunnel Emil Woodtli berichtet im March Anzeiger über den Bau der zweiten Röhre des Gotthard-Strassentunnels:

Zum Artikel

Gähler Partner ist Teil der Ingenieurgemeinschaft 2G-BN (2. Röhre, Bauleitung Nord), welche zuständig ist für die Bauleitung der Baustellen in Göschen. Dazu gehören neben zahlreichen Aussenlosen für die Vorbereitung der Baustelle auch die bergmännischen Arbeiten für die Umlegung des Sicherheitsstollens Nord, den Zugangsstollen Nord inkl. diversen Logistikausbrüchen (Beton- und Materialkaverne, Baustollen etc.) und auch das eigentliche Hauptlos 2. Röhre mit rund 8 km Tunnelvortrieb, zwei bergmännischen Zentralen und einer Portalzentrale.


Neubau des Alterszentrums St. Bernhard Wettingen eröffnet

Am 12.06.2022 fand nach gut zweieinhalbjähriger Bauphase die Eröffnung des Neubaus des Alterszentrums St. Bernhard in Wettingen statt. Im Atrium, welches den zentrale Mittelpunkt der drei ineinandergreifenden Hauptbaukörper bildet, fanden sich die geladenen Gäste zur offiziellen Feier mit anschliessendem Apéro ein.

Gähler Partner konnte die Bauherrschaft zusammen mit der Gesamtprojektleitung mit der Planung und Baubegleitung der gebäudetechnischen Gewerke (Heizung, Lüftung, Klimakälte) über sämtliche Planungsphasen nach SIA 108 erfolgreich betreuen.

Wir danken der Bauerschaft für diesen interessanten Auftrag!

Foto © by Alterszentrum St. Bernhard, Jasmin Jud


Der GPAG-Biketag 2022

Talstation Rothorn - Rothorngipfel - Culmet - Furcletta - Arosa - Hörnli - Urdenfürggli - Scharmoin - Talstation Rothorn

Die Tour startete in der Lenzerheide bei der Talstation Rothorn, von wo aus wir mit den Bergbahnen den Rothorngipfel erreichten. Anschliessend ging es auf dem technisch anspruchsvollen Singletrail Richtung Alp Sanaspans. Nach einem anstrengenden Aufstieg wurden wir mit einer grossartigen Aussicht belohnt. Weiter ging es dann über die Furcletta durch das Welschtobel bis nach Arosa. Von hier aus brachte uns die Bergbahn zum Restaurant Hörnli, wo wir nochmals Kraft für die nächste Etappe tanken konnten. Der Rückweg führte uns dann zum Urdenfürggi, wo die nächsten Abfahrten auf uns warteten. Der Weg via Scharmoin führte uns anschliessen zurück bis in die Lenzerheide.

 


Aktuell

Einführung Kreiselregime Wohlen

Der Umbau des bestehenden Knotens der Zentralstrasse / Aargauerstrasse in Wohlen wird von der Gähler Partner im Auftrag der Abteilung Tiefbau, Kanton Aargau geplant. Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen wird der bestehende Knoten in einen provisorischen Kreisel mit eine Nutzungsdauer von ca. 10 bis 15 Jahren umgebaut. Im Rahmen der Sanierung der Zentralstrasse soll der Knoten definitiv erstellt werden. In der Nacht auf den 17.08.2022 wurde das Kreiselregime eingeführt. Bis Ende August 2022 werden die Arbeiten am Knoten abgeschlossen.  

Gähler Partner wurde für sämtliche Projektphasen inkl. Bauleitung beauftragt.


Aktuell

Vorprojekt Durchgangsbahnhof Luzern - Neustadttunnel

Die SBB möchte mit dem Durchgangsbahnhof Luzern Kapazitätsengpässe beseitigen und das Bahnangebot im Knoten Luzern steigern. Die IG TransLU unter der Federführung von Gähler Partner bearbeitet das Teilprojekt 3 Neustadttunnel.

Am 30. Juni wurde das Vorprojekt-Dossier zur Technischen Vorprüfung abgegeben und an die Sachverständigen übermittelt. Aufgrund der komplexen Geologie wird bereits im Vorprojekt eine Sachverständigenprüfung durchgeführt.

Die SBB hat zu dieser Gelegenheit die verschiedenen beteiligten Planergemeinschaften nach Luzern eingeladen, um auf das Erreichen des wichtigen Meilensteins anzustossen.


Aktuell

Brunch auf dem Bauernhof

Nach langer Pause konnten wir vergangenen Sonntag endlich wieder bei einem Brunch zusammensitzen.

Vielen Dank an das Team vom Söhrenhof für die tolle Organisation und das leckere Buffet.


Aktuell

Freitag's bei ERNE

Im Rahmen eines Teamausflugs besuchte unsere Architekturabteilung am 8. April 2022 die Produktionsstätte der Schweizer Holzbauunternehmung ERNE AG in Stein im Fricktal. Grund des Besuches sind diverse, laufende Projekte unseres Büros bei denen die Holz-Hybridbauweise als zentrales Konstruktionsprinzip eingesetzt wird.

Gleich bei der Ankunft können Besucher ein erstes Werk der ERNE AG bestaunen, da das Parkhaus als Holz-Hybridbau ausgeführt wurde. Samuel Bieber, Teamleiter Gesamtleistungen bei ERNE, präsentierte dieses zum Auftakt der Führung, bevor er das Unternehmen und dessen breites Leistungsprofil genauer vorstellte. Während des anschliessenden Besuchs der Produktionsstätten konnten vor allem Modul- und Elementbauten in verschiedenen Produktionsphasen sowie Live-Montagen bestaunt werden. Abgerundet wurde der Ausflug durch ein Grill-Mittagessen in und oberhalb der Produktionshalle.


Aktuell

Luzernstrasse Oberkirch: SBB Überführung für den Busverkehr wieder offen

Die Bauarbeiten an der Luzernstrasse in Oberkirch begannen im Oktober 2021. Für die Ausführung der Bauarbeiten musste die Kantonsstrasse ab dem 4. Oktober 2021 komplett gesperrt werden. Im Januar 2022 wurde die alte Brücke demontiert. Eine Woche später erfolgte der Einhub der neuen SBB-Brücke, welche vorgängig auf dem Installationsplatz erstellt wurde. Von Februar bis Mai 2022 erfolgte anschliessen die Fertigstellung der Kunstbauten und die Ausführung des Strassenbaus.

Seit Sonntag, den 5. Juni 2022 fährt der Bus der Linie 65 wieder über die Brücke und verkehrt nach dem ursprünglichen Fahrplan. Nachdem am 23. Juli 2022 die Bauarbeiten im Fahrbahnbereich vollständig abgeschlossen sind, wird die Brücke für den Fuss- und Veloverkehr ebenfalls wieder freigegeben.


Aktuell

N13/N28, Hauptinspektion GR Los 1 – erste Tunnelinspektionen abgeschlossen

Nachdem Gähler Partner im Februar 2022 den Zuschlag für die Hauptinspektionen N13/N28 GR Los 1 vom ASTRA erhalten hat, konnten im Mai 2022 die ersten Inspektionen in den Tunneln Bärenburg und Traversa der N13 durchgeführt werden.

Während zwei Nächten haben unsere beiden Teams die baulichen Anlagen der Tunnel inspiziert, die Schäden dokumentiert und klassifiziert.

In den nächsten fünf Jahren erfolgt die Hauptinspektion der restlichen Tunnel auf der Nordrampe der N13 sowie der N28.


GP-Akademie: Erfolgreicher Abschluss der ersten PL-Schulung

Wir sind stolz unsere erste interne PL-Schulung erfolgreich abgeschlossen zu haben.

Ein grosses Dankeschön den Referent:innen, die ihre Erfahrung mit grossem Einsatz weitergegeben haben und herzlichen Glückwunsch unseren engagierten Nachwuchs-PL!

Die nächste GP-Academie startet bereits im September 2022 mit 10 weiteren angehenden PL.


Aktuell

Neuer Auftrag für Gähler Partner: Teilerneuerung Versascatunnel

Mit einer Gesamtlänge von 694 Metern liegt der 115-jährige Versascatunnel auf der Albulalinie der Rhätischen Bahn ungefähr mittig auf der Strecke Sils i.D. – Solis. Aufgrund der einzigartigen Lage an der Albulalinie gehören sowohl der Tunnel als auch die angrenzende Stützmauer zum UNESCO-Weltkulturerbe und stehen somit unter Denkmalschutz.

Der Versascatunnel weist neben schweren Schäden am Gewölbe auch ein unzureichendes Lichtraumprofil sowie ungenügende Sicherheitsstandards auf. Im Rahmen der Erneuerung werden das Portalbauwerk und das Tunnelgewölbe, insgesamt 20 m, vollständig rückgebaut und mit leicht vergrössertem Profil wieder neu erstellt. Infolge der Tunnelprofilaufweitung wird auch der komplette Rück- sowie Neubau der bergseitigen Stützmauer erforderlich.

Die Teilerneuerung erfolgt innert zwei Baujahren während rund 16 Monaten.


Aktuell

Innovative Vergabeverfahren für neue Kooperationen

Für die Schweizerische Südostbahn AG wurde im öffentlichen Verfahren ein Dialog mit den Anbietern durchgeführt, um den besten Anbieter für das Projekt "Erneuerung Wasserfluhtunnel" zu finden.

In den Dialogen wurden der Projektinhalt genauer bestimmt, so konnten die Anbiete ihre Angebot weiterentwickeln. Die Leistung wurde funktional in Leistungsmodulen beschrieben. Die Unternehmer haben so die Freiheit, den Leistungsumfang besser auf ihre Technologie abzustimmen und ein attraktives Angebot zu erstellen. Die Leistungen wurden an einen Totalunternehmer vergeben und können nach Bewilligung des Plangenehmigungsverfahrens im Jahr 2024 ausgeführt werden.


Aktuell

Gähler Partner am KTH 2022

Das KTH2022 kann endlich wieder in Präsenz auf dem Hönggerberg stattfinden. Ihr findet uns am 12.4 und am 13.4.2022 jeweils von 10 - 16 Uhr an unserem Stand L31. Unsere Fachexperten freuen sich auf Euren Besuch!

Gerne laden wir Euch ein, am 7.4 zudem zum KTH Nebenevent vorbeizukommen, wenn unsere Jungingenieure Sophie Escherich und Nino Biasotto von ihrem Berufseinstieg bei uns berichten!

Wir freuen uns sehr auf den persönlichen Austausch mit Euch!


Aktuell

Medienmitteilung Bundesrat 3. Röhre Rosenbergtunnel

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 30. März 2022 das Generelle Projekt für den Bau der 3. Röhre des Rosenbergtunnels der Autobahn A1 in St. Gallen genehmigt. Das GP wurde unter der Federführung von Gähler Partner zwischen 2017 bis 2021 erarbeitet. Das Bauwerk ermöglicht die umfassende Sanierung der beiden bestehenden Tunnelröhren unter Vollsperrung und stellt den langfristigen Betrieb der Stadtautobahn sicher.

Die Kosten belaufen sich auf rund CHF 410 Mio. Der Baustart ist nicht vor 2030 vorgesehen; die Bauzeit beträgt rund sechs Jahre.


Aktuell

Sicherheitsstollen Cholfirst – Stand der Arbeiten

Die Bauarbeiten begannen im Herbst 2020 und dauern voraussichtlich bis 2024. Als erster baulicher Eingriff wurde beim Südportal eine Baugrube mit dem Tagbau erstellt, welche als Zugang zum bergmännisch erstellten Hauptteil des Sicherheitsstollens dient. Rund 300m Vortrieb wurden mit einer Teilschnittmaschine bisher im Molassefels ausgeführt. Der erste Durchschlag wurde mit dem Anschluss der Querverbindung (zukünftiger Notausgangs 6) an den Haupttunnel und somit ein wichtiger Meilenstein erreicht.

Weitere Infos zum Projekt

Referenz

Foto 1: Voreinschnitt Süd, 18.08.2021 (©ASTRA)
Foto 2: Vortrieb mit Teilschnittmaschine (©IG PTG)
Foto 3: Arbeiten Querverbindungsanschluss (©IG PTG) 
 


Aktuell

Zuschlag für das Generalplaner-Mandat Tunnel Täsch-Zermatt

Mit einer neuen Linienführung und einem rund 4 km langen Tunnel zwischen Täsch und Zermatt soll die wintersichere Erreichbarkeit von Zermatt gewährleistet werden. Ausserdem kann damit zwischen Fiesch-Zermatt ein integraler Halbstundentakt und zwischen Täsch-Zermatt ein 15min.-Takt eingeführt werden.

Die Matterhorn Gotthard Infrastruktur AG hat die Ingenieurgemeinschaft HORU, unter Federführung von Gähler Partner, mit der Planung der Phasen 21/22 Machbarkeit und 31 Vorprojekt beauftragt.

Das Mandat umfasst neben dem Tunnel auch den Anschluss in Täsch und die Einbindung in Zermatt. Die IG ist als Generalplaner sowohl für die Bauingenieurdisziplinen Tunnelbau, Trassebau, Kunstbauten als auch die gesamte Bahntechnik verantwortlich.

Foto © by Matterhorn Gotthard Bahn


Aktuell

Zuschlag für Gähler Partner: Die SBB schliesst Kooperationsverträge für Fahrbahnerneuerungen ab

Um das steigende Bauvolumen zu bewältigen, schliesst die SBB Kooperationsverträge für Fahrbahnerneuerungen in den Jahren 2022 bis 2028 ab.

Die Ingenieurgemeinschaft unter der Federführung von Gähler Partner freut sich auf eine Zusammenarbeit mit der ARGE Vanoli.

Die als Arbeitsgemeinschaft organisierten Firmen erbringen im Gleisbau- und Bahntechnik- Bereich Gesamtleistungen als General- bzw. Totalunternehmer.


Aktuell

Erfolgreicher Brückeneinhub mit Schwerlastraupenkran in Oberkirch

Im Projekt K47 Luzernstrasse Oberkirch konnte ein weiterer grosser Meilenstein erreicht werden. Die neue, rund 420 to schwere Brückenplatte wurde mit einem Raupenkran während einer Streckensperrung der SBB in der Nacht vom 23. auf den 24. Januar zentimetergenau auf die vorbereiteten Auflagerprofile versetzt.

Nun folgt die Fertigstellung der Auflagerbereiche und der weiterführenden Stützmauern, damit der Strassenbau bis im Sommer fertiggestellt und die Brücke dem Verkehr übergeben werden kann.

Der Dank für den reibungslosen Ablauf des Brückeneinhubs gilt allen Projektbeteiligten.


Aktuell

Zuschlag für PV Bau N4, Sisto Tunnel Fäsenstaub

Gähler Partner hat vom ASTRA innerhalb der IG AG den Zuschlag für die Projektierung des Sicherheitsstollens Tunnel Fäsenstaub erhalten. Der geplante Stollen weist eine Länge von 1’496 m und einen Abstand von ca. 40 m zum bestehenden Tunnel Fäsenstaub auf, liegt im innerstädtischen Raum und unterquert Wohn- und Arbeitsquartiere der Stadt Schaffhausen. Es werden zudem beim Südportal die Gleisanlagen der SBB und DB unterquert sowie auf der ganzen Strecke diverse kommunale Strassen. Der Stollen schliesst mit neun Querverbindungen an den Tunnel Fäsenstaub an. Die Querverbindungen weisen zueinander einen Abstand von knapp 150 m auf.

Der zu erstellende Sicherheitsstollen befindet sich im Profil eines zukünftigen Tunnels Fäsenstaub II. Es ist vorgesehen, den Sicherheitsstollen ausgehend von den beiden Portalen Nord und Süd vorzutreiben.


Aktuell

Zuschlag für die Projektierung der Anschlussstrecke Schaffhausen-Süd

Die Mühlenstrasse im Bereich der Anschlussstrecke Schaffhausen Süd ist einer generellen Sanierung und Erneuerung auf die heutigen Anforderungen zu unterziehen. Das Projekt beinhaltet den Strassenbau inklusive allfälligen Anpassungen der Verkehrsführung, diverse Werkleitungen sowie Instandsetzungsmassnahmen an diversen Kunstbauten.

Das ASTRA hat hierfür die Projektphasen Bauprojekt bis und mit Inbetriebnahme ausgeschrieben und an die IG A4S (Gähler Partner und zwei lokale Partnerbüros) vergeben.


Aktuell

Eröffnung Bushof Wohlen

Wir sind STOLZ: In Wohlen wurde am Donnerstag, den 23. Dezember, nach rund 2.5 Jahren Bauzeit der neue Bushof am Bahnhof in Betrieb genommen. Nebst dem neuen Bushof umfasste das Projekt auch eine Park+Rail-Anlage in der neuen darunterliegenden Tiefgarage und einen rundum erneuerten Bahnhofplatz. Für den öffentlichen Verkehr und für Wohlen stellt das Projekt einen wichtigen Meilenstein dar.
Gähler Partner durfte als Generalplanerin das Projekt von 2015 erfolgreich bis zum Abschluss begleiten.
Wir freuen uns für die Bevölkerung von Wohlen und Umgebung.

Artikel Aargauer Zeitung

 


Unsere Bauleitung auf der Baustelle Limmattalbahn

Unser Chefbauleiter Michele Carrer berichtet über das Jahrhundertprojekt Limmattalbahn:

Zum Artikel

Zum aktuellen Stand des Projektes: Die Tiefbauarbeiten in den Bauabschnitten 1-3 sowie 5 und 7 sind fertiggestellt. Im Bauabschnitt 6 werden aktuell die letzten Gleise verlegt. Die noch ausstehenden Deckbelagsarbeiten finden im Mai 2022 statt. Die Bauarbeiten im Bauabschnitt 4 wurden per Monatsbeginn aufgenommen. Diese dauern bis im Juni 2022 an. Bis Mitte April 2022 wird zudem, um die Arbeiten im Bereich der Haltestelle Shoppi/Tivoli voranzutreiben, im 6-Tagemodus (Samstagsarbeit) gearbeitet.


Aktuell

Zuschlag BHU für das Projekt "N03/56 UPlaNS Wollishofen – Wädenswil"

Nachdem die N03/56 im Jahr 1966 in Betrieb genommen wurde, sollte vor ca. 10 Jahren der Perimeter der N03/56 gemäss UPlaNS-Philosophie instandgesetzt werden. Aufgrund von Budgetprozessen und Priorisierungen wurde entschieden, die Realisierung der zentralen UPlaNS-Massnahmen zurückzustellen.

Nun soll das Projekt wieder aufgegriffen werden. Mit dem Projekt sollen Anpassungen an die heutigen Anforderungen vorgenommen und eine interventionsfreie Betriebszeit von 15 – 20 Jahren gewährleistet werden.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) beauftragt Gähler Partner mit der Bauherrenunterstützung für dieses spannende Projekt.


News

Zuschlag für Oberbauleitung ASTRA-Erhaltungsprojekt Thun Nord - Spiez

Die Autobahn N06 wurde vor rund 35 Jahren gebaut und viele Anlageteile sind technisch veraltet und müssen erneuert werden.

Das Bundesamt für Strassen (ASTRA) beauftragt Gähler Partner mit der Oberbauleitung (OBL) des Erhaltungsprojekts Thun Nord – Spiez / Wimmis für die Phasen Detailprojekt bis Inbetriebnahme.

Wir freuen uns über diesen Zuschlag und wünschen allen Beteiligten viel Erfolg und einen guten Projektstart!


Aktuell

STUVA-Nachwuchspreis

Mit grosser Freude haben wir erfahren, dass unser Jungtalent Sophie Escherich an der diesjährigen STUVA Tagung für die Präsentation ihrer Masterarbeit mit dem STUVA-Nachwuchspreis 2021 ausgezeichnet wurde.

Die Arbeit wurde an der ETH Zürich unter der Leitung von Heinz Ehrbar zum Thema "Organisation von grossen Untertagbauprojekten in Deutschland und in der Schweiz - Eine Vergleichsbetrachtung zu den Erfolgskriterien" verfasst. 

Wir gratulieren herzlich!


Aktuell

Zukunftstag bei Gähler Partner

Der Nationale Zukunftstag ist ein jährlicher Höhepunkt – hunderte Betriebe in der ganzen Schweiz öffnen ihre Türen. Schülerinnen und Schüler der 5. bis 7. Klasse wechseln die Seiten und begleiten ein Elternteil oder eine Bezugsperson aus dem Bekanntenkreis an den Arbeitsplatz.

So auch wir - 26 Mädchen und Jungen durften wir in Ennetbaden willkommen heissen. Den Vormittag haben die Schüler auf der Baustelle der Umfahrung Mellingen verbracht. Viele neue und spannende Eindrücke konnten gesammelt werden.

Beim Nachmittagsprogramm war nebst dem Bürorundgang, wo sie einen Einblick in unsere tägliche Arbeit erhielten, der Modellbau ein Highlight. Skizzieren, schneiden, kleben…alle waren fleissig und konnten am Schluss das selbsterstellte Modell mit nach Hause nehmen.

Es war ein gelungener Tag und wir freuen uns bereits auf den nächsten Zukunftstag!


AKTUELL

Unsere Bauleitung auf der Baustelle 2. Röhre Gotthard Strassentunnel

Vor gut einem Jahr haben in Göschenen die Vorarbeiten für den Bau der zweiten Röhre des Gotthard Strassentunnels gestartet. Neben diversen Vorarbeiten laufen inzwischen auch die Sprengarbeiten für verschiedene Hilfsstollen. Im Video gewährt unser Bauleiter Leo Neininger Einblicke in die Arbeit der Mineure: Wie verläuft ein Sprengzyklus, wie steht es um die Sicherheit und was geschieht mit dem Ausbruchmaterial?

Gähler Partner ist Teil der Ingenieurgemeinschaft 2G-BN (2. Röhre, Bauleitung Nord), welche zuständig ist für die Bauleitung der Baustellen in Göschen. Dazu gehören neben zahlreichen Aussenlosen für die Vorbereitung der Baustelle auch die bergmännischen Arbeiten für die Umlegung des Sicherheitsstollens Nord, den Zugangsstollen Nord inkl. diversen Logistikausbrüchen (Beton- und Materialkaverne, Baustollen etc.) und ab 2022 auch das eigentliche Hauptlos 2. Röhre mit rund 8 km Tunnelvortrieb, zwei bergmännischen Zentralen und einer Portalzentrale.

Erläuterungsvideo Sprengzyklus


Aktuell

Gähler Partner erhält den Auftrag für die baulichen Anpassungen am SBB EIZ Däniken als Generalplaner

Aufgrund von Angebotsverdichtungen sind im Bereich der Perron- und Gleisanlagen im Bahnhof Olten kapazitätssteigernde Massnahmen erforderlich. Dies hat zur Folge, dass für die Abstellungen des Personenverkehrs sowie die Erhaltungs- und Interventionsfunktionen von Infrastruktur im Güterbahnhof Olten ein neuer Standort ausserhalb von Olten geplant und gebaut werden muss.

Die Schwerpunkte des Projektes liegen in der Sanierung und Umnutzung der bestehenden Halle, dem Umbau des Kopfbaus zur Unterkunft für Intervention (LRZ) sowie die Integration eines Elementbaus (House in House) in der Halle mit Büros, Werkstätten und Sozialräumen. Zusätzlich muss eine Garage für die Fahrzeuge der Intervention realisiert werden.


Aktuell

Tunnel de Ligerz - erfolgreich bewilligt!

Die Umsetzung des von Gähler Partner mitprojektierten SBB Doppelspurausbaus Ligerz-Twann mit dem neuen Ligerztunnel am Bielersee hat eine weitere Hürde genommen. Der Bund hat die Plangenehmigungsverfügung erteilt.

Mit diesem Entscheid konnte ein wichtiger Meilenstein erfolgreich erreicht werden.

Der neue Doppelspur-Bahntunnel hat zum Ziel, den letzten Einspurabschnitt auf der Strecke Biel-Lausanne zu beseitigen und die Dörfer Schafis und Ligerz vom Bahnlärm zu entlasten. Aktuell laufen hierzu die Ausschreibungen der Hauptarbeiten. Ziel ist es, im Frühling 2022 mit diesen zu starten. Die Inbetriebnahme erfolgt voraussichtlich Ende 2026.


Aktuell

Zuschlag für die Projektierung der Langsamverkehrsführung Arth – Walchwil, Kanton Schwyz

Die Zugerstrasse entlang dem Ufer des Zugersees soll zwischen Arth und Walchwil mit einer sicheren Langsamverkehrsführung ergänzt werden. Das Projekt beinhaltet den Strassenbau sowie diverse Kunstbauten. Der Kanton Schwyz hat hierfür die Phasen Vorprojekt bis inklusive Bewilligungsverfahren / Auflageprojekt ausgeschrieben und an die IG Feld (Gähler Partner und ein Partnerbüro) vergeben. Nachdem wir seit Jahren in gleicher Zusammensetzung bereits am Projekt Anschluss Steinerstrasse Schwyz tätig sind, freuen wir uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten.


Aktuell

Erfolgreich feiern

Nach einigen pandemiebedingten Absagen war es Ende August endlich Zeit für den GPAG Grillplausch. Eine gute Gelegenheit, um bei bestem Wetter und gutem Essen wieder zusammenzusitzen und sich mit den Kolleg:innen auszutauschen.

Gleichzeitig bot der Grillplausch die Gelegenheit, auf Veränderungen anzustossen. Christian Bergerhoff übergab per 1. August 2021 die Leitung der Abteilung Bahnbau an Michael Nitschke. Ein besonderer Dank gilt Christian Bergerhoff für seine langjährige, erfolgreiche Führungsarbeit. Weiter haben wir eine Verabschiedung eines langjährigen Mitarbeitenden gemeinsam ausklingen lassen.

Bei milden sommerlichen Temperaturen genossen alle gemeinsam das gesellige Beisammensein bis spät abends.

 


Aktuell

Einbau Deckbelag Bushof Wohlen auf 2700 Quadratmeter

In einer schönen Augustwoche wurde in drei Etappen der Deckbelag im Strassenbereich des Projektes Bushof und Bahnhofplatz Wohlen auf einer Fläche von ca. 2700 m² eingebaut. Die grosse Herausforderung bestand darin, sämtliche Interessen der Nutzer des Bahnhofes Wohlen zu berücksichtigen. So musste beispielsweise der Busbetrieb während der gesamten Zeit aufrechterhalten werden. Am Sonntagmittag konnten die Arbeiten erfolgreich abgeschlossen werden.

Referenz

 


Aktuell

Zuschlag für den Rahmenvertrag Unterstützungs- und Beratungsdienstleistungen für das Portfoliomanagement

Gähler Partner wurde als einer der Zuschlagsempfänger mit einem Rahmenvertrag über 5 Jahre für Unterstützungs- und Beratungsdienstleistungen beauftragt. Während der Vertragslaufzeit sind verschiedene Bereiche und Arbeitspakete zu bearbeiten. Dazu zählen unter anderem die bestandesgetriebene Bedarfsplanung, planungsrechtliche Massnahmen sowie die Unterstützung bei Submissionen.


Referenz

Sanierung und Inbetriebsetzung Alnatura Baden

Nach einjähriger Planungs- und Bauphase konnte im Sommer 2021 die Inbetriebsetzung der haustechnischen Anlagen erfolgreich durchgeführt werden.

Der Alnatura-Laden wurde im Geschäftshaus an der Bahnhofstrasse 31 in Baden neu erstellt.

 

Referenz

Aktuell

Zuschlag für die Ertüchtigung der denkmalgeschützten Bahnremisen in Erstfeld

Das Areal "EIZ" in Erstfeld ist im Eigentum der SBB Immobilien und mit mehreren Gebäuden überbaut. Die älteren Anlagen und Gebäude werden durch SBB „Historic“ und andere Dienste, insbesondere der SBB Infrastruktur, genutzt. Gähler Partner erhielt den Auftrag, diese zu erneuern, zu sanieren und / oder teilweise zu erweitern.

Interessant dabei ist der bahnhistorisch bedeutende Kontext, in dem die Remisen 01 bis 03 und die Gebäudezeile MA04 stehen.


Karriere

Arbeiten Sie mit uns an hochinteressanten Projekten!

Als Generalplanungsunternehmen decken wir alle Kompetenzen der Bauberatung, Planung und Bauleitung ab. Schauen Sie sich unsere offenen Stellen an. Bei uns bearbeiten Sie spannende Projekte und erleben eine bereichernde und wertschätzende Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zu den Stellen


Aktuell

Zuschlag Ausarbeitung 3. Röhre Rosenbergtunnel

Die beiden bestehenden Röhren des Rosenbergtunnels der N1 Stadtautobahn St. Gallen wurden 1987 in Betrieb genommen. Sie müssen umfassend instandgesetzt werden. Dazu soll eine parallele 3. Röhre gebaut werden. Nachdem die IG SG3+ unter der Federführung von Gähler Partner bereits das generelle Projekt (GP) für diesen Ausbauschritt erstellen durfte, hat die Ingenieurgemeinschaft nun auch den Zuschlag für die Ausarbeitung des Ausführungsprojektes (AP) erhalten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten


Aktuell

Gähler Partner gewinnt den Auftrag für einen modularen Neubau der Kaserne Waffenplatz Sand Schönbühl

Die bestehenden Gebäude auf dem Kasernenareal (vier Hauptgebäude und vier Nebengebäude) befinden sich in einem sehr schlechten Gesamtzustand und müssen ersetzt werden.

Das Projekt umfasst ein Areal mit einem Perimeteranteil von ca.13'000 m2. Neu zu erstellen sind eine dreigeschossige Kaserne inkl. Untergeschoss mit 4'400 m2 (NF), zwei Retablieranlagen mit je 400 m2, eine gedeckte Entsorgungsstelle mit 90 m2 und ein Gebäude für die Zugangskontrolle / Lager / Velounterstände mit 90 m2.


Aktuell

Neuer Auftrag für Gähler Partner - Neubau Werkgebäude für die Industriellen Betriebe Kloten

Die Industriellen Betriebe Kloten (ibk) planen die Realisierung eines neuen Standorts mit Büroflächen, Werkstätten und Lager an der Steinackerstrasse in Kloten.

Gähler Partner konnte mit seinem Projektvorschlag überzeugen und darf dieses interessante Projekt für die Bauherrschaft umsetzen.


Aktuell

Zweite Röhre Gotthard Strassentunnel: Segnung und Beginn des Vortriebs SiSto Nord

Am 7. Mai 2021 fand die Segnung der hl. Barbara statt. Trotz Corona-Massnahmen und widrigen Witterungsverhältnissen konnte im Kreis der Tunnelbauer eine würdige Feier abgehalten werden. Aufgrund der starken Niederschläge segnete Generalvikar Martin Kopp die hl. Barbara in den Räumlichkeiten des Werkhofs Göschenen. Im Anschluss wurde mit der ersten Sprengung der Bau des neuen nördlichen Endes des Sicherheitsstollens feierlich eröffnet. Nach zwei Wochen Vortrieb ist nun Tunnelmeter 10 erreicht. Den am Bau Beteiligten wünschen wir eine unfallfreie Erstellung des Bauwerks und ein herzliches Glück auf!

 


Aktuell

Zuschlag BHU Auftrag: ASTRA Verzweigung Sissach-Augst

Gähler Partner wird das ASTRA Projekt EP Sissach-Augst als BHU in den nächsten Jahren steuern und begleiten. Es ist ein Erhaltungsprojekt auszuarbeiten, welches gemäss UPlaNS-Philosophie einen interventionsfreien Zeitraum von 15 Jahren sicherstellt und keine weiteren Massnahmen bis 2040 erforderlich werden. Das Erhaltungsprojekt enthält Massnahmen am Trassee, verschiedenen Kunstbauten, dem Tunnel Arisdorf und BSA Massnahmen. Das Erhaltungsprojekt weist ein Investitionsvolumen von ca. 85 Mio. Franken auf. Ziel des Projekts ist die Instandsetzung der bestehenden Strasseninfrastruktur.


Karriere

Gähler Partner am Kontakttreffen Hönggerberg

Die Firmenmesse hat dieses Jahr erstmalig nicht an der ETH Hönggerberg, sondern digital stattgefunden. Das authentische und charmante Auftreten unserer Mitarbeitenden ist bei den angehenden Ingenieur:innen gut angekommen und es freut uns, dass das Interesse an einem Arbeitseinstieg bei Gähler Partner gross ist.

Bewerben auch Sie sich auf eine unserer ausgeschriebenen Stellen oder lassen Sie uns ihre Initiativbewerbung zukommen.

Zu den Stellen

Bewerben


Referenz

Ausbau Bahnhof Langenthal

Im Bahnhof Langenthal wird das Perron Gleis 2/3 behindertengerecht ausgebaut und verbreitert, um langfristig die zu erwartenden Besucherströme sicher bewältigen zu können. Parallel dazu beabsichtigt die Stadt Langenthal die Hauptverbindung zwischen dem Hard- und dem Stadtzentrum attraktiver zu gestalten. Dazu wird die Personenunterführung (PU Mitte) zu einer neuen, velobefahrbaren Bahnhofspassage ausgebaut. Im Zuge dessen wird der querende Hochwasserentlastungskanal im Bereich vom Gleisfeld erneuert und die Bahnhofplätze Süd und Nord inkl. Busbahnhof umgestaltet.

Referenz

Team

Neue Sparten- und Abteilungsleitung

Nach über 10-jähriger Tätigkeit als Spartenleiter übergibt Michael Nöthiger die Leitung der Sparte Strassen- und Bahnbau per 1. Mai 2021 an Urs Grimm. Wir danken Michael Nöthiger für seine langjährige, erfolgreiche Führungsarbeit. 

Ebenfalls per 1. Mai 2021 tritt Thomas Hofer die Nachfolge von Urs Grimm als Abteilungsleiter konstruktiver Tiefbau an. Auch mit Thomas Hofer übernimmt ein langjähriger Mitarbeiter und erfahrener Ingenieur die Führungsverantwortung für den Fachbereich.

Team


aktuell

Neues SBB-Grossprojekt: Durchgangsbahnhof Luzern, Neustadttunnel

Die IG TransLU unter der Federführung von Gähler Partner hat den Auftrag für die Planung des ca. 1.8 km langen Neustadttunnels erhalten.

Der Neustadttunnel ist Teil des Durchgangsbahnhofs Luzern und bildet die Anbindung des Tiefbahnhofs an die Stammlinie in Richtung Bern/Basel. Vom Tiefbahnhof her führt ein Tagbautunnel unter dem Gleisfeld hindurch und unterquert dann mit einem bergmännischen Doppelspurtunnel die Neustadt.

Gähler Partner ist innerhalb des Konsortiums für die Projektleitung, für Teile des bergmännischen Tunnels und die Spezialtiefbauten, für die Tagbautunnel sowie die Arbeiten am Trassee im Portalbereich Schönheim/Gütsch verantwortlich. Zudem zählt auch die Fahrbahnplanung und die Bahntechnikkoordination zu dem umfangreichen Aufgabengebiet von Gähler Partner.


Aktuell

Beginn der Hauptarbeiten an der H8, Schwyz

Nachdem die Vorarbeiten für den neuen Anschluss Steinerstrasse an die H8 in Schwyz bereits letzten Herbst erfolgreich ausgeführt wurden, sind nun die Hauptarbeiten gut angelaufen.

Aktuell wird die neue Brücke Vogleren betoniert. Zeitgleich laufen die Erdarbeiten für die neue Ausfahrt Feld.

Gähler Partner projektierte den Strassenbau in der "IG Feld" und betreut das Projekt zusammen mit CES Bauingenieur AG in der Ausführung als Projektverfasser und in der Fachbauleitung.

 


Aktuell

Bushof Wohlen: Erfolgreicher Montagestart der Dächer

Am 08. März 2021 haben die Montagearbeiten für die beiden Dächer in Wohlen begonnen. In der KW 10 wurde die Stahlkonstruktion des Kundencenterdachs mit einem LKW-Kran montiert. Im April folgt der Montagestart des grossen Bushofdaches, welches das Aushängeschild des neuen Bahnhofs werden soll.

Gähler Partner wurde von der Gemeinde Wohlen für das Projekt als Generalplaner beauftragt und stellt auch die örtliche Bauleitung.

Artikel Webcam


aktuell

Galleria di Moscia

Il Cantone Ticino ha affidato al nostro consorzio di ingeneri TABOR il mandato di pianificazione della galleria stradale di Moscia. Gähler Partner si occuperà all'interno del consorzio della parte galleria e geotecnica. Il nostro mandato comprende tutte le mansioni della progettazione, ovvero le fasi del progetto di massima, progetto definitivo e la procedura di autorizzazione / progetto di pubblicazione (fase 31 a 33).

Con questa galleria, lunga di 1.5 km ed ubicata a sud di Ascona, si realizzerà una circonvallazione con lo scopo di aumentare la qualità di vita per la popolazione locale, di rendere il traffico più fluido e di incrementare la sicurezza degli utenti della strada principale A13.


aktuell

Abschluss Neubau Halle 7, ZLE/ADS Flpl. Emmen

Am 04. Dezember 2020 wurde das Zentrum Luftfahrtsysteme Emmen nach zweieinhalb Jahren Bauzeit offiziell zur Nutzung übergeben. Der Bund investierte 57 Mio. Franken in das Projekt. Der moderne und multifunktionale Neubau umfasst fünf Flugzeugboxen und einen Doppel-Hangar. Die strenge und zweckgerechte Architektur bildet die Funktionalität des gesamten Neubaus ab. Der Büro- und Sitzungszimmerbereich erreicht Minergie Standard.

Gähler Partner hat das Projekt als Architekt im Bauprojekt, GU-Submission, Ausführungsplanung und GU-Controlling bearbeitet und begleitet.

 


aktuell

Generalplanungsauftrag Interventionszentrum Brüttenertunnel

Das Gesamtprojekt MehrSpur Zürich-Winterthur der Schweizerischen Bundesbahnen SBB soll den kapazitätshemmenden Engpass durch die Realisierung einer durchgehenden vierspurigen Verbindung beseitigen. Das Kernstück zur Behebung des Kapazitätsengpasses ist der rund 9 Kilometer lange Brüttenertunnel, der in zwei Einspurröhren verläuft und im Bereich der Portale in das bestehende Streckennetz eingebunden wird.

Gähler Partner hat neben dem Zuschlag für den Abschnitt Bassersdorf nun auch den Generalplanungsauftrag für das neue Interventionszentrum in Winterthur erhalten.


aktuell

Neubau der Veloverbindung im Torfeld Nord - Aarau

Nach langer Vorbereitungsphase sind die Bauarbeiten der Radwegverbindung im Torfeld Nord nun im vollen Gange. Der 4.3 m breite und 40 m lange Tunnel, welcher durch das Gebäude einer Schreinerei führt, ist bereits sichtbar. Für den neuen Radwegabschnitt mussten zwei Gebäude zurückgebaut und die Gleise zur Weinkellerei Aarau überquert werden. Gähler Partner ist in diesem Projekt mit der Generalplanung und Bauleitung beauftragt. Mit der Eröffnung des neuen Radwegabschnitts Ende Januar 2021 wird der Stadtteil Rohr bequem mit dem Bahnhof Aarau verbunden.

Artikel


aktuell

Baustart Sicherheitsstollen Tunnel Cholfirst

Zur Erhöhung der Sicherheit im Tunnel Cholfirst erstellt das Bundesamt für Strassen ASTRA von 2020 bis 2024 einen neuen, 1'169 m langen, Sicherheitsstollen. Der Baustart erfolgte Mitte September. Die Ausführung startet im Süden mit einem rund 70 m langen Tagbauabschnitt, in 2021 folgt der bergmännische Tunnelvortrieb. Als federführender Partner der IG GTA ist Gähler und Partner seit 2016 Projektverfasser und begleitet dieses spannende Projekt nun in die Ausführung.

Projektwebsite ASTRA


REFERENZ

Leistungssteigerung Knoten Basel

Mit dem Ausbauschritt 2025 (AS 2025) soll der 1/4h Takt Liestal – Basel SBB PB umgesetzt werden. Die dafür notwendige Kapazität wird mit den Projekten «ZEB Liestal Vierspurausbau und Wendegleis», «Entflechtung Pratteln», «Entflechtung Basel – Muttenz», «Basel SBB GB neue Abstellanlagen Süd» und der «Leistungssteigerung Knoten Basel 1. Etappe» hergestellt.
Der Engpass in den Publikumsanlagen wird mit einer neuen Überbrückung Basel SBB über die gesamte Gleisanlage gelöst.

Referenz

Aktuell

Erfolgreich planen in Baden: Unsere Stadt erhält den Wakkerpreis

Grundsteine für die positive Entwicklung der Stadt Baden sind die Realisierung des Bareggtunnels (3. Röhre) und der Totalumbau des Kreuzungsknotens Schulhausplatz. Mit der Hauptverantwortung in der Entwicklung, Planung und Realisierung der beiden Projekte hat Gähler Partner als Generalplanerin einen massgeblichen Beitrag zur Erfolgsgeschichte der Stadt geleistet.

Artikel


Unser Credo «Gesamtheitliches Denken. Beim Entwickeln, Planen, Bauen und Erhalten.»


Aktuell

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Gähler Partner hat in der Ingenieursgemeinschaft 2G-BN den Zuschlag für die Bauleitung Nord der zweiten Röhre des Gotthard-Strassentunnels erhalten. Dieses Mandat umfasst neben der Bauleitung der Vorbereitungsarbeiten und Aussenlose Nord auch die BL der Umlegung des Sicherheitsstollens Nord, des Zugangsstollens Nord und des Tunnelloses Nord. Nachdem wir bereits federführend für die Planung dieses Jahrhundertprojekts verantwortlich waren, freuen wir uns, nun auch die Realisierung begleiten zu dürfen.


REFERENZ

Albulatunnel II, Sichere Verbindung ins Engadin

Der 1903 eröffnete Albulatunnel ist Kernstück der Bahnverbindung zwischen Thusis und St. Moritz. Aufgrund des festgestellten Sanierungsbedarf und zur Erhöhung der Sicherheit, entschied sich die RhB eine neue Verkehrsverbindung zu erstellen. Der fast 6km lange neue Tunnel verläuft parallel zum bestehenden und wurde mehrheitlich konventionell im Sprengvortrieb aufgefahren. Der tunnelbautechnisch anspruchsvolle Abschnitt in der Raibler-Rauwacke wurde im Schutz eines Gefrierkörpers durchörtert. Der bestehende Albulatunnel wird nach dessen Instandsetzung und Umrüstung als Sicherheitstunnel genutzt.

 

Referenz

REFERENZ

Schulhausplatz Baden

Nach der Vorauswahl von Sanierungs- und Neugestaltungsvarianten für den stark belasteten Verkehrsknoten «Schulhausplatz Baden» wurden in einer nächsten Projektierungsphase vertiefte Projektstudien erarbeitet, die einen Variantenentscheid und die Auslösung der weiteren Projektierungsschritte möglich machten.

Referenz

REFERENZ

Neue Infrastruktur für Friedensförderung

Der Bundesrat hat beschlossen, das Engagement der Armee im Bereich der Friedensförderung auszubauen. Dies bedingt, dass in Stans die entsprechenden Kapazitäten für Formierung, Einsatzvorbereitung, Ausbildung, etc. zeitgerecht bereitgestellt werden.

Referenz

REFERENZ

Hohe gestalterische Integration technischer Installationen in anspruchsvolle Architektur

Das Sportausbildungszentrum Mülimatt wurde vom Kanton Aargau und der Stadt Brugg erstellt. Genutzt wird es von der Fachhochschule Nordwestschweiz und dem Berufs- und Weiterbildungszentrum Brugg.

Referenz

Referenz

BHU SBB: Erhaltungs- und Interventionszentrum Erstfeld

Für den Unterhalt und die Störungsbehebungen des Gotthard-Basistunnels wird in Erstfeld und Biasca je ein Erhaltungs- und Interventionszentrum (EIZ) gebaut. Die SBB rechnen mit einer Bauzeit von rund 2 Jahren. Das Unterhalts- und Interventionszentrum auf der Tunnelnordseite befindet sich in Erstfeld/UR.

 

Referenz

Referenz

BHU SBB: Erhaltungs- und Interventionszentrum Biasca (TI)

Für den Unterhalt und die Störungsbehebungen des Gotthard-Basistunnels wird in Erstfeld und Biasca je ein Erhaltungs- und Interventionszentrum (EIZ) gebaut. Die SBB rechnen mit einer Bauzeit von rund 2 Jahren. Das Unterhalts- und Interventionszentrum auf der Tunnelsüdseite befindet sich in Biasca/TI.

 

Referenz