Architekten Ingenieure

Projektmanagement


Generalplanung


Verkehrsbau


Immobilienentwicklung


Gebäudetechnik


Untertagbau


Aktuell

Karriere

Arbeiten Sie mit uns an hochinteressanten Projekten!

Als Generalplanungsunternehmen decken wir alle Kompetenzen der Bauberatung, Planung und Bauleitung ab. Schauen Sie sich unsere offenen Stellen an. Bei uns bearbeiten Sie spannende Projekte und erleben eine bereichernde und wertschätzende Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Zu den Stellen


Aktuell

Mandat für Gesamtprojektleitung Umbau Station Oberalppass

Im Auftrag der Matterhorn Gotthard Infrastruktur AG begleitet Gähler Partner den Stationsumbau Oberalppass als externe Gesamtprojektleitung. Die Station wird behindertengerecht und gemäss den aktuellen Vorgaben und Standards ausgebaut. Dadurch wird die Station nicht nur sicherer und barrierefrei nutzbar, sondern durch das Seitenperron beim Oberalpsee auch zu einer attraktiven Haltestelle für den Glacier Express.


Aktuell

Zuschlag Ausarbeitung 3. Röhre Rosenbergtunnel

Die beiden bestehenden Röhren des Rosenbergtunnels der N1 Stadtautobahn St. Gallen wurden 1987 in Betrieb genommen. Sie müssen umfassend instandgesetzt werden. Dazu soll eine parallele 3. Röhre gebaut werden. Nachdem die IG SG3+ unter der Federführung der Gähler und Partner AG bereits das generelle Projekt (GP) für diesen Ausbauschritt erstellen durfte, hat die Ingenieurgemeinschaft nun auch den Zuschlag für die Ausarbeitung des Ausführungsprojektes (AP) erhalten. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Projektbeteiligten


Aktuell

Gähler Partner gewinnt den Auftrag für einen modularen Neubau der Kaserne Waffenplatz Sand Schönbühl

Die bestehenden Gebäude auf dem Kasernenareal (vier Hauptgebäude und vier Nebengebäude) befinden sich in einem sehr schlechten Gesamtzustand und müssen ersetzt werden.

Das Projekt umfasst ein Areal mit einem Perimeteranteil von ca.13'000 m2. Neu zu erstellen sind eine dreigeschossige Kaserne inkl. Untergeschoss mit 4'400 m2 (NF), zwei Retablieranlagen mit je 400 m2, eine gedeckte Entsorgungsstelle mit 90 m2 und ein Gebäude für die Zugangskontrolle / Lager / Velounterstände mit 90 m2


Aktuell

Neuer Auftrag für die Gähler und Partner AG - Neubau Werkgebäude für die Industriellen Betriebe Kloten

Die Industriellen Betriebe Kloten (ibk) planen die Realisierung eines neuen Standorts mit Büroflächen, Werkstätten und Lager an der Steinackerstrasse in Kloten.

Die Gähler und Partner AG konnte mit ihrem Projektvorschlag überzeugen und darf dieses interessante Projekt für die Bauherrschaft umsetzen.


Aktuell

Zweite Röhre Gotthard Strassentunnel: Segnung und Beginn des Vortriebs SiSto Nord

Am 7. Mai 2021 fand die Segnung der hl. Barbara statt. Trotz Corona-Massnahmen und widrigen Witterungsverhältnissen konnte im Kreis der Tunnelbauer eine würdige Feier abgehalten werden. Aufgrund der starken Niederschläge segnete Generalvikar Martin Kopp die hl. Barbara in den Räumlichkeiten des Werkhofs Göschenen. Im Anschluss wurde mit der ersten Sprengung der Bau des neuen nördlichen Endes des Sicherheitsstollens feierlich eröffnet. Nach zwei Wochen Vortrieb ist nun Tunnelmeter 10 erreicht. Den am Bau Beteiligten wünschen wir eine unfallfreie Erstellung des Bauwerks und ein herzliches Glück auf!

 


Aktuell

Zuschlag für Entwicklungspläne und Nutzungskonzepte, Armasuisse (ganze Schweiz)

Mit unserer fundierten Fachkompetenz und Erfahrung übernehmen wir im Auftrag vom Portfoliomanagement der armasuisse Immobilien die Entwicklungsplanung, Nutzungskonzeption und Belegungsoptimierung von einzelnen Standorten. Dabei wird das vorhandene Potential eines Immobilienstandortes analysiert und aufgezeigt. Bei der Erarbeitung von Nutzungskonzepten wird der detaillierte Bedarf der Nutzer anhand von Planungsstudien und Belegungsoptimierungen ausgearbeitet.

Wir wurden mit einem Rahmenvertrag über 5 Jahre beauftragt (2021 – 2026) mit der Option einer zweijährigen Verlängerung bis 2028. Dabei werden alle Objekte der armassuise in der ganzen Schweiz bearbeitet (ca. 12’000 Stück). Das Honorarvolumen beläuft sich auf ca. CHF 4.5 Mio.

Referenz


AKTUELL

USIC - Wahl in den nationalen Vorstand: Martina Fasani

Herzliche Gratulation! 

Martina Fasani wurde an der GV 2021 in den nationalen Vorstand des USIC gewählt (www.usic.ch). Es freut uns sehr, dass mit Martina eine engagierte Ingenieurin den Vorstand ergänzen und bereichern wird. Sie ist motiviert die Interessen der Planungsbranche auf nationaler Ebene einzubringen und zu fördern. 

Der USIC-Präsident Bernhard Berger konnte mit den beiden Neugewählten Ingenieurinnen ein Gespräch führen. Warum sie Ingenieurinnen wurden, welche Themen ihnen innerhalb der Vorstandsarbeit wichtig sind und welche beruflichen Schwerpunkte sie gesetzt haben: 

usic Generalversammlung 2021 - YouTube (ab Minute 19:00 und 21:35)

 


Aktuell

Zuschlag BHU Auftrag: ASTRA Verzweigung Sissach-Augst

Gähler Partner wird das ASTRA Projekt EP Sissach-Augst als BHU in den nächsten Jahren steuern und begleiten. Es ist ein Erhaltungsprojekt auszuarbeiten, welches gemäss UPlaNS-Philosophie einen interventionsfreien Zeitraum von 15 Jahren sicherstellt und keine weiteren Massnahmen bis 2040 erforderlich werden. Das Erhaltungsprojekt enthält Massnahmen am Trassee, verschiedenen Kunstbauten, dem Tunnel Arisdorf und BSA Massnahmen. Das Erhaltungsprojekt weist ein Investitionsvolumen von ca. 85 Mio. CHF auf. Ziel des Projekts ist die Instandsetzung der bestehenden Strasseninfrastruktur.


Karriere

Gähler Partner am Kontakttreffen Hönggerberg

Die Firmenmesse hat dieses Jahr für einmal nicht an der ETH Hönggerberg, sondern digital stattgefunden. Das authentische und charmante Auftreten unserer Mitarbeitenden ist bei den angehenden Ingenieur:innen gut angekommen und es freut uns, dass das Interesse an einem Arbeitseinstieg bei Gähler Partner gross ist.

Bewerben auch Sie sich auf eine unserer ausgeschriebenen Stellen oder lassen Sie uns ihre Initiativbewerbung zukommen.

Zu den Stellen

Bewerben


Referenz

Ausbau Bahnhof Langenthal

Im Bahnhof Langenthal wird das Perron Gleis 2/3 behindertengerecht ausgebaut und verbreitert, um langfristig die zu erwartenden Besucherströme sicher bewältigen zu können. Parallel dazu beabsichtigt die Stadt Langenthal die Hauptverbindung zwischen dem Hard- und dem Stadtzentrum attraktiver zu gestalten. Dazu wird die Personenunterführung (PU Mitte) zu einer neuen, velobefahrbaren Bahnhofspassage ausgebaut. Im Zuge dessen wird der querende Hochwasserentlastungskanal im Bereich vom Gleisfeld erneuert und die Bahnhofplätze Süd und Nord inkl. Busbahnhof umgestaltet.

Referenz

Team

Neue Sparten- und Abteilungsleitung

Nach über 10-jähriger Tätigkeit als Spartenleiter übergibt Michael Nöthiger die Leitung der Sparte Strassen- und Bahnbau per 1. Mai 2021 an Urs Grimm. Wir danken Michael Nöthiger für seine langjährige, erfolgreiche Führungsarbeit. 

Ebenfalls per 1. Mai 2021 tritt Thomas Hofer die Nachfolge von Urs Grimm als Abteilungsleiter konstruktiver Tiefbau an. Auch mit Thomas Hofer übernimmt ein langjähriger Mitarbeiter und erfahrener Ingenieur die Führungsverantwortung für den Fachbereich.

Team


Aktuell

Beginn der Hauptarbeiten an der H8, Schwyz

Nachdem die Vorarbeiten für den neuen Anschluss Steinerstrasse an die H8 in Schwyz bereits letzten Herbst erfolgreich ausgeführt wurden, sind nun die Hauptarbeiten gut angelaufen.

Aktuell wird die neue Brücke Vogleren betoniert. Zeitgleich laufen die Erdarbeiten für die neue Ausfahrt Feld.

Gähler Partner projektierte den Strassenbau in der "IG Feld" und betreut das Projekt zusammen mit CES Bauingenieur AG in der Ausführung als Projektverfasser und in der Fachbauleitung.

 


aktuell

Neues SBB-Grossprojekt: Durchgangsbahnhof Luzern, Neustadttunnel

Die IG TransLU unter der Federführung von GPAG hat den Auftrag für die Planung des ca. 1.8 km langen Neustadttunnels erhalten.

Der Neustadttunnel ist Teil des Durchgangsbahnhofs Luzern und bildet die Anbindung des Tiefbahnhofs an die Stammlinie in Richtung Bern/Basel. Vom Tiefbahnhof her führt ein Tagbautunnel unter dem Gleisfeld hindurch und unterquert dann mit einem bergmännischen Doppelspurtunnel die Neustadt.

GPAG ist innerhalb des Konsortiums für die Projektleitung, für Teile des bergmännischen Tunnels und die Spezialtiefbauten, für die Tagbautunnel sowie die Arbeiten am Trassee im Portalbereich Schönheim/Gütsch verantwortlich. Zudem zählt auch die Fahrbahnplanung und die Bahntechnikkoordination zu dem umfangreichen Aufgabengebiet von GPAG.


Aktuell

Bushof Wohlen: Erfolgreicher Montagestart der Dächer

Am 08.03.2021 haben die Montagearbeiten für die beiden Dächer in Wohlen begonnen. In der KW 10 wurde die Stahlkonstruktion des Kundencenterdachs mit einem LKW-Kran montiert. Im April folgt der Montagestart des grossen Bushofdaches, welches das Aushängeschild des neuen Bahnhofs werden soll.

Die Gähler und Partner AG wurde von der Gemeinde Wohlen für das Projekt als Generalplaner beauftragt und stellt auch die örtliche Bauleitung.

Artikel Webcam


aktuell

Galleria di Moscia

Il Cantone Ticino ha affidato al nostro consorzio di ingeneri TABOR il mandato di pianificazione della galleria stradale di Moscia. Gähler und Partner AG si occuperà all'interno del consorzio della parte galleria e geotecnica. Il nostro mandato comprende tutte le mansioni della progettazione, ovvero le fasi del progetto di massima, progetto definitivo e la procedura di autorizzazione / progetto di pubblicazione (fase 31 a 33).

Con questa galleria, lunga di 1.5 km ed ubicata a sud di Ascona, si realizzerà una circonvallazione con lo scopo di aumentare la qualità di vita per la popolazione locale, di rendere il traffico più fluido e di incrementare la sicurezza degli utenti della strada principale A13.


aktuell

Abschluss Neubau Halle 7, ZLE/ADS Flpl. Emmen

Am 4. Dezember 2020 wurde das Zentrum Luftfahrtsysteme Emmen nach zweieinhalb Jahren Bauzeit offiziell zur Nutzung übergeben. Der Bund investierte 57 Millionen Franken in das Projekt. Der moderne und multifunktionale Neubau umfasst fünf Flugzeugboxen und einen Doppel-Hangar. Die strenge und zweckgerechte Architektur bildet die Funktionalität des gesamten Neubaus ab. Der Büro- und Sitzungszimmerbereich erreicht Minergie Standard.

Gähler und Partner hat das Projekt als Architekt im Bauprojekt, GU-Submission, Ausführungsplanung und GU-Controlling bearbeitet und begleitet.

 


aktuell

Generalplanungsauftrag Interventionszentrum Brüttenertunnel

Das Gesamtprojekt MehrSpur Zürich-Winterthur der Schweizerischen Bundesbahnen SBB soll den kapazitätshemmenden Engpass durch die Realisierung einer durchgehenden vierspurigen Verbindung beseitigen. Das Kernstück zur Behebung des Kapazitätsengpasses ist der rund 9 Kilometer lange Brüttenertunnel, der in zwei Einspurröhren verläuft und im Bereich der Portale in das bestehende Streckennetz eingebunden wird.

Gähler Partner hat neben dem Zuschlag für den Abschnitt Bassersdorf nun auch den Generalplanungsauftrag für das neue Interventionszentrum in Winterthur erhalten.


aktuell

Neubau der Veloverbindung im Torfeld Nord - Aarau

Nach langer Vorbereitungsphase sind die Bauarbeiten der Radwegverbindung im Torfeld Nord nun im vollen Gange. Der 4,3 m breite und 40 m lange Tunnel, welcher durch das Gebäude einer Schreinerei führt, ist bereits sichtbar. Für den neuen Radwegabschnitt mussten zwei Gebäude zurückgebaut und die Gleise zur Weinkellerei Aarau überquert werden. GPAG ist in diesem Projekt mit der Generalplanung und Bauleitung beauftragt. Mit der Eröffnung des neuen Radwegabschnitts Ende Januar 2021 wird der Stadtteil Rohr bequem mit dem Bahnhof Aarau verbunden.

Artikel


aktuell

Baustart Sicherheitsstollen Tunnel Cholfirst

Zur Erhöhung der Sicherheit im Tunnel Cholfirst erstellt das Bundesamt für Strassen ASTRA von 2020 bis 2024 einen neuen, 1'169 m langen, Sicherheitsstollen. Der Baustart erfolgte Mitte September. Die Ausführung startet im Süden mit einem rund 70 m langen Tagbauabschnitt, in 2021 folgt der bergmännische Tunnelvortrieb. Als federführender Partner der IG GTA ist Gähler und Partner seit 2016 Projektverfasser und begleitet dieses spannende Projekt nun in die Ausführung.

Projektwebsite ASTRA


REFERENZ

Leistungssteigerung Knoten Basel

Mit dem Ausbauschritt 2025 (AS 2025) soll der 1/4h Takt Liestal – Basel SBB PB umgesetzt werden. Die dafür notwendige Kapazität wird mit den Projekten «ZEB Liestal Vierspurausbau und Wendegleis», «Entflechtung Pratteln», «Entflechtung Basel – Muttenz», «Basel SBB GB neue Abstellanlagen Süd» und der «Leistungssteigerung Knoten Basel 1. Etappe» hergestellt.
Der Engpass in den Publikumsanlagen wird mit einer neuen Überbrückung Basel SBB über die gesamte Gleisanlage gelöst.

Referenz

Team

Marco Hochstrasser und Bruno Pfändler übernehmen Kaderpositionen

Der Fachbereich Elektroplanung ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen, und das Dienstleistungsportfolio konnte schrittweise ausgebaut werden. Damit wir uns künftig noch besser auf die Kundenbedürfnisse und die objektspezifischen technischen Anforderungen fokussieren können, wurde die bisherige Abteilung Elektroplanung per 1. Januar 2020 in zwei eigenständige Abteilungen "Hochbau" und "Infrastruktur (BSA/Bahn) aufgeteilt.

Team


Aktuell

Erfolgreich planen in Baden: Unsere Stadt erhält den Wakkerpreis

Grundsteine für die positive Entwicklung der Stadt Baden sind die Realisierung des Bareggtunnels (3. Röhre) und der Totalumbau des Kreuzungsknotens Schulhausplatz. Mit der Hauptverantwortung in der Entwicklung, Planung und Realisierung der beiden Projekte hat Gähler Partner als Generalplanerin einen massgeblichen Beitrag zur Erfolgsgeschichte der Stadt geleistet.

Artikel


Unser Credo «Gesamtheitliches Denken. Beim Entwickeln, Planen, Bauen und Erhalten.»


Aktuell

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Gähler Partner hat in der Ingenieursgemeinschaft 2G-BN den Zuschlag für die Bauleitung Nord der zweiten Röhre des Gotthard-Strassentunnels erhalten. Dieses Mandat umfasst neben der Bauleitung der Vorbereitungsarbeiten und Aussenlose Nord auch die BL der Umlegung des Sicherheitsstollens Nord, des Zugangsstollens Nord und des Tunnelloses Nord. Nachdem wir bereits federführend für die Planung dieses Jahrhundertprojekts verantwortlich waren, freuen wir uns, nun auch die Realisierung begleiten zu dürfen.


REFERENZ

Albulatunnel II, Sichere Verbindung ins Engadin

Der 1903 eröffnete Albulatunnel ist Kernstück der Bahnverbindung zwischen Thusis und St. Moritz. Aufgrund des festgestellten Sanierungsbedarf und zur Erhöhung der Sicherheit, entschied sich die RhB eine neue Verkehrsverbindung zu erstellen. Der fast 6km lange neue Tunnel verläuft parallel zum bestehenden und wurde mehrheitlich konventionell im Sprengvortrieb aufgefahren. Der tunnelbautechnisch anspruchsvolle Abschnitt in der Raibler-Rauwacke wurde im Schutz eines Gefrierkörpers durchörtert. Der bestehende Albulatunnel wird nach dessen Instandsetzung und Umrüstung als Sicherheitstunnel genutzt.

 

Referenz

REFERENZ

Schulhausplatz Baden

Nach der Vorauswahl von Sanierungs- und Neugestaltungsvarianten für den stark belasteten Verkehrsknoten «Schulhausplatz Baden» wurden in einer nächsten Projektierungsphase vertiefte Projektstudien erarbeitet, die einen Variantenentscheid und die Auslösung der weiteren Projektierungsschritte möglich machten.

Referenz

REFERENZ

Neue Infrastruktur für Friedensförderung

Der Bundesrat hat beschlossen, das Engagement der Armee im Bereich der Friedensförderung auszubauen. Dies bedingt, dass in Stans die entsprechenden Kapazitäten für Formierung, Einsatzvorbereitung, Ausbildung, etc. zeitgerecht bereitgestellt werden.

Referenz

REFERENZ

Hohe gestalterische Integration technischer Installationen in anspruchsvolle Architektur

Das Sportausbildungszentrum Mülimatt wurde vom Kanton Aargau und der Stadt Brugg erstellt. Genutzt wird es von der Fachhochschule Nordwestschweiz und dem Berufs- und Weiterbildungszentrum Brugg.

Referenz

Referenz

BHU SBB: Erhaltungs- und Interventionszentrum Erstfeld

Für den Unterhalt und die Störungsbehebungen des Gotthard-Basistunnels wird in Erstfeld und Biasca je ein Erhaltungs- und Interventionszentrum (EIZ) gebaut. Die SBB rechnen mit einer Bauzeit von rund 2 Jahren. Das Unterhalts- und Interventionszentrum auf der Tunnelnordseite befindet sich in Erstfeld/UR.

 

Referenz

Referenz

BHU SBB: Erhaltungs- und Interventionszentrum Biasca (TI)

Für den Unterhalt und die Störungsbehebungen des Gotthard-Basistunnels wird in Erstfeld und Biasca je ein Erhaltungs- und Interventionszentrum (EIZ) gebaut. Die SBB rechnen mit einer Bauzeit von rund 2 Jahren. Das Unterhalts- und Interventionszentrum auf der Tunnelsüdseite befindet sich in Biasca/TI.

 

Referenz