Bildergalerie

Schulanlage Hofacker

Die Schulanlage Hofacker im Stadtkreis Hirslanden mit Schulhaus- und Turnhallentrakt und einem zweiten kleinen Turnhallengebäude mit Kindergarten befindet sich seit Längerem in einem instandsetzungsbedürftigen Zustand. Ausserdem fehlen adäquate Schul- und Betreuungsflächen.

 

Ausgangslage

Im Schulkreis Zürichberg existiert bislang keine städtische Mehrfachturnhalle, die den Bedürfnissen des Breitensports gerecht würde. Bereits im September 2006 wurde die Denkmalpflegekommission der Stadt Zürich mit dem Thema konfrontiert, als sie über die Schutzwürdigkeit der Turnhalle Ilgen zu befinden hatte. Die Kommission erachtete den denkmalpflegerischen Wert des Schulensembles Ilgen als sehr hoch und forderte ein Konzept ein, um dem Raummangel entgegenzuwirken. In diesem Konzept zog die Immobilien-Bewirtschaftung der Stadt Zürich den gesamten Schulkreis Zürichberg in ihre Betrachtung mit ein.

Auftrag

Die beiden Bestandesbauten und die Umgebung sollen für den nächsten Lebenszyklus, d.h. für die nächsten 30-40 Jahre instand gesetzt werden. Die Instandsetzung erfolgt nach denkmalpflegerischen und energetischen Gesichtspunkten. Die Instandsetzung umfasst im Wesentlichen folgende Massnahmen: Instandsetzung der Gebäudehülle; soweit möglich energetische Ertüchtigung, Instandsetzung der Innenräume, Verbesserung der Raumakustik, Umsetzung der Massnahmen zur Behindertengängigkeit, Erfüllung der Brandschutzanforderungen, Erneuerung der Gebäudetechnik, sommerlicher Wärmeschutz inklusive Sonnen- und Blendschutz.

Projekt

Die Gesamtinstandsetzung und die Erweiterung der Schulanlage Hofacker ist in 2 Etappen mit Provisorien geplant. Der Baubeginn für den Neubau ist im Sommer 2018, die Fertigstellung im Sommer 2020 vorgesehen. Die Altbauten sollen zeitgleich ab Sommer 2020 instandgesetzt werden. Sie sind im Sommer 2022 bezugsbereit.

Die Gesamtbauzeit wird rund vier Jahre betragen und in Etappen erfolgen. In einer ersten Etappe wird von Mitte 2018 bis Mitte 2020 der Neubau der Sporthalle und des Oberstufenschulhauses erstellt. Während der Bauarbeiten soll das bestehende Schulhaus Hofacker (Wehrli-Trakt) und das Turnhallengebäude (Herter-Trakt) weiterhin genutzt werden können. Von 2020 bis 2022 werden die bestehenden, denkmalpflegerisch wertvollen Bauten instandgesetzt. In dieser Zeit kann der fertig gestellte Neubau bereits durch die Schule genutzt werden. Für einen grossen Teil der Schulräume und der Betreuung hingegen werden Provisorien benötigt, die auf dem Schulareal errichtet werden müssen.

Bauherrschaft

Stadt Zürich

Unsere Leistungen

Elektroplanung Phase 31 - 53

Status

Abgeschlossen

Ort

Zürich