Schulanlage Badweiher Muri

Die aus den 60iger Jahren stammende Schulanlage kann den heutigen Anforderungen an einen modernen Schulbetrieb nicht mehr entsprechen. Durch die gestiegenen Schülerzahlen ist nebst den strukturellen Anpassungen auch eine räumliche Erweiterung zwingend. 

Ausgangslage

Bislang wurde noch keine grosszyklische Sanierung am Objekt vorgenommen. Diese steht nun an, da das Gebäude neben den strukturellen Mängeln auch Handlungsbedarf in der gebäudetechnischen Ausrüstung und in sicherheitstechnischer Ausrüstung besteht (Brandschutz, Erdbeben, etc.)

Auftrag

Gähler und Partner AG ging in der Durchführung der Generalplanerausschreibung als Sieger hervor und wurde mit dieser anspruchsvollen Aufgabe betraut.

Projekt

Grosszyklische Sanierung, Strukturanpassung und Erweiterung der Anlage. Die Variantenstudien der gewünschten Erweiterung haben gezeigt, dass diese aufgrund der engen Platzverhältnisse nur als Aufstockung möglich ist und dies nur als Holzelementbau, da die Tragfähigkeit des Baugrundes keine Massivbauweise zuliess. Das hatte den Vorteil, dass durch die Vorkonfektion der Aufstockung die engen zeitlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden konnten.

Im Wesentlichen beinhaltete die Sanierung folgende Teilbereiche:

  • Bereitstellen eines Provisoriums während der Bauzeit
  • Sanierung der gesamten Gebäudehülle
  • Sanierung der Gebäudetechnik HLKSE
  • Statische Ertüchtigung
  • Brandschutztechnische Ertüchtigung und Ausrüstung
  • Aufwertung aller Nasszellen inkl. Strangsanierungen
  • Neumöblierung

Bauherrschaft

Gemeinde Muri / Schulen Muri

Unsere Leistungen

Gesamtleitung, Generalplanerleistungen

Status

Abgeschlossen

Ort

Muri